Newsletter Plugin for WordPress by FreshMail

Member Login

Lost your password?

Registration is closed

Sorry, you are not allowed to register by yourself on this site!


Archive for Dezember, 2013

Lagerverkauf 24 Restposten in Österreich

Dienstag, Dezember 24th, 2013

Lagerverkauf 24 ist sehr populär seit vielen Jahrzehnten – sowohl unter den Produzenten als auch unter den Händlern und Privatpersonen. Was für Nutzen garantiert solcher Wareneinkauf den Kunden?
Generell handelt es sich um ermäßigte Verkaufspreise. Der Preisnachlass könnte zwischen 25% und 75% differieren. Warum ist das erlaubt? Die Begründung ist wie folgt: die Artikel sind direkt ab Lagerstätte abverkauft, was dem Distributeur erlaubt, grosse Kosten bzgl. Transport und Arbeitsplätzen, auszuschliessen. Diese Reserven mögen dann in Form von Sonderposten Sonderangeboten an Bezieher übermittelt werden. Der Warenvertrieb findet statt bei Lagerverkäufen mit Erfolg, was hohe Gewinne trotz reduzierten Preisen sichert.
Heuzutage kann der Endverbraucher die Produkte fast aus jeder Warengruppe im Lagerverkauf erhalten: Textilien, Polstermöbel, Elektronik, auch Computer, Spielwaren etc. Die Kondition der veräußerten Güter ist häufig ohne Fehler – es kann aber auch passieren, dass ausser A-Ware noch B-Ware Erzeugnisse wie z.B. Vorführgeräte im Lagerverkauf zur Verfügung stehen. Das sind aber keine wertlose Artikel – es sind einzig kaum sichtbare Makel wie Flecken wegen Staub.
In Germany gibt es bestimmte Gebiete, wo die Verkäufe ab Lager besonders zahlreich vertreten sind – beachtlich ist hier z.B. Lagerverkauf Berlin. Hilfreiche Auskünfte zu diesem Thema mögen die Bezieher schnell im Internet entdecken – hier ein B2B Portal mit Datenbasis von Grosshandel, dazwischen sind auch Fabrikverkäufe.

Computer B Ware kaufen

Donnerstag, Dezember 19th, 2013

Kaufen Sie IT Ware (Computer, Laptops, Monitore oder Drucker), die Im Sonderangebot bei dem Großhändler als B-Ware bezeichnet ist, sollen Sie schon wissen, dass es hier nicht um Neuware sondern um s.g.gennannte second-hand-Ware (meistens neuwertig, refurbishd oder generalüberholt) geht,  die es in unterschiedlichem Sortiment erreichbar sind.  Man kann diese gebrauchte Ware bzw. refurbished Ware Markenware z.B. auf den Flohmärkten, Sonderpostenmärkten, Lagerverkäufen oder bei Online Versteigerungen oder Auktionen zu kriegen. Sie werden auch auf den Internetplattformen (business to business Handelsplattformen) angeboten. Computer B-Ware  ist und bleibt Ware, die nicht mehr neu ist und so sollte man sie auch anbieten um Stress und unnötigen Ärger zu vermeiden also bei Computer B-Ware kann noch die Bezeichnung Computer gebraucht stehen. B-Ware ist keine schlechte Idee, sowohl fur Privatpersonen als auch für Wiederverkäufer, eben halt nur gebraucht , aber deswegen nicht unbedingt schlechter als Neu-Ware. Im Gegenteil aufgrund dessen das die Ware von zweiter Hand kommt gilt es sie natürlich auch preislich so anzupassen. Im Grunde bekommt man gute Ware zu einem guten Preis vorausgesetzt die B-Ware funktioniert. Fazit: B-Ware steht in der heutigen Gesellschafft in einem guten Kontrast zur Neu-Ware vorausgesetzt die oben genannten Kriterien werden erfüllt. Suchen Sie gerade preisgunstige Computer oder Netbooks, dann konnen Sie  auf dieser Internetseite interessante Sonderangebote finden.

 

Die Exporteur- Datenbasis für Ware aus verschiedenen Kategorien

Donnerstag, Dezember 12th, 2013

Gewisse Verkäufer sind bereit die neuen Produkte wie zum Beispiel Apple iPhone oder Markenmode, zu stark reduzierten Sonderpreisen abzugeben. Diese Wiederverkäufer bestellen allein ihre Waren meistens entweder ohne Umweg bei Importeur oder auch bei dem Restposten Großhändler zu sehr günstigen Konditionen. Wo haben sie so günstige Bezugsquellen gefunden? Viele von ihnen machen nutzbar die guten B2B Marktkplätze, wo sachkundige Firmenverzeichnisse mit vielen geprüften Verkäufer – Konktaktdaten verfügbar sind. Besonders wertvoll sind die Businesskontakte zu diesen Großhändlern, die Restbestände, Ware aus Insolvenzverwertung, ebenfalls Kundenrückläufer ständig loswerden. Der Einkauf bei solchen Firmen mag uns den Warenvertrieb populären Artikel mit erheblicher Gewinnspanne zusagen.
Was für Werte erhält ein Käufer bei solchem Bussinesportal? Vor allem sind das Vollkontaktdaten: Name der Firma, Anschrift, Festnetznummer und Handynummer, Email, zugleich die Webseite, nicht selten mit dem anklickbaren URL. Selbstverständlich sind diese Informationen dauerhaft aktualisiert und dabei um neue Zulieferer – Daten zum Kontakt augebaut. Hier die Webseite, wo Sie sehen mögen, was Sie noch auf solchem Marktplatz herausfinden können.

Handelspartner für den stillen Aufkauf der Restbestände finden

Mittwoch, Dezember 11th, 2013

Sowohl Industriezweigen als auch Handelsunternehmen benötigen bei Veräußerung von Überhängen, sowie von Rücksendungen, optimale Unterstützung von den bestimmten Handelspartnern, die vielfältige Vertriebskanäle weltweit garantieren und gleichzeitig den bestmöglichsten Beitrag für überflüßige Artikel erhalten.
Es gibt praktisch unzählige Handelspartner, die Lagerbestände aus jeder Branche wieder kanalisieren.
Überwiegend wird in solchem Fall Vollpaket unterbreitet, und nämlich Lagerräumung, Warenabnahme, Verlagerung, Geschäftsgespräche und zum Schluss die Auslierefung.
Einige Grosshändler Deutschland sind imstande anzubieten, die Markenartikel auf Wunsch zu neutralisieren. Es werden die Markenzeichen beseitigt und demnächst als exchainstore Ware ohne Einschränkungen weitervertrieben. Die Verkäufer von Restwaren sind fokussiert auf genaue Geschäftszweigen wie Bekleidung, Hauhaltselektrogeräte, Parfüm und andere, oder mögen jeder Art ankaufen und sie an Outletbetreiber in nicht EU-Ländern veräußern.
Solche Firmen sind bespielweise im Network zugänglich. Es ist empfehlenswert als erstest diese e-handel plattform zu nutzen um die wertvollen Grosshandel Adressen von diesen Firmen umgehend zu erringen.

Notebooks Insolvenzware

Dienstag, Dezember 3rd, 2013

msi2

Wie wohl jeder weisst, bezieht sich der Begriff Insolvenzware bzw. Konkursware auf die Gtüer, die aus der Insolvenz (bzw. Insolvenzversteigerung) von verschiedenen Unternehmen, sehr oft von Betriebswerken, stammen.
In Bezug auf die Qualität ist die Konkursware fast genauso hochwertig wie die Lagerware, wenn die Warengruppe A-Ware im Verkaufsangebot angegeben ist. Es gibt aber sehr viele Sonderangebote, wo gebrauchte Geräte (u.a. sind das IT Hardware,  auch Büromobel) zur Verfügung stehen.  Zu welchen Preisen kann man Insolvenzware aber wirklich bewerben,  hängt davon ab, wie hoch die Insolvenzverwalter, Grosshändler und  Händler ihre Waren auspreisen. Die günstigen und dabei hochwertigen Konkurswaren sind selbstverständlich für alle  ein atraktives und verlockendes Angebot, denn die Rabatte hier bis 70-80% moglich sind.  Die Wiederverkäufer und auch Exporteur, die gern auf Masse Waren, besonders Markenware, einkaufen und dann weiterverkaufen, und aus diesem Grund die besten Einkaufsangebote  erzielen,   sollen auch auf die Insolvenzverkäufe und Versteigerungen Rucksicht nehmen. Die Notebooks, die Computer oder auch die Drucker von den namhaften Herstellern konnen die Gewerbetreibenden auch fur ihr eigenes Geschäft (es konnen auch  Export Geschäfte sein) einkaufen, und so viel Geld sparen.

Für den Preis ist vor allem die  Masse an Abnahme von Waren aus Konkurs  entscheidend. Ausserdem wesentlich sind solche Faktoren wie  Marke, Zustand der Ware, und auch die Anzahl der vllt. Preisgeboten, die abgegeben werden. Was jeder Kausfer nicht vergessen darf, sind die Garantieansprüche, die meisten bei Insolvenzverkauf nicht mehr gelten, das gleiche betrifft Recht zur Rückgabe.

Sind Sie auf der Suche nach  Grosshandel-Angeboten, wo auch verschiedene Produkte und Anlagen aus  Konkurs zum verkaufen stehen, besuchen Sie bekannte  B2B Portale, die u.a.  für Insolvenz Deutschland Anzeigen betrieben sind.


Den Newsletter bestellen

Newsletter Plugin for WordPress by FreshMail