Newsletter Plugin for WordPress by FreshMail

Member Login

Lost your password?

Registration is closed

Sorry, you are not allowed to register by yourself on this site!


Archive for Juli, 2013

Internationaler Handel – was ist mit Amazon?

Dienstag, Juli 30th, 2013

amazon

Am 26.Juli 2013 auf dem Portal der Frankfurter Allgemeinder Zeitung erschien der Artikel „Amazon macht Verlust“  – die Autoren besprechen die aktuelle Lage dieses größten Internet-Versandhändlers, der leider seit einigen Monaten leider Verluste statt Gewinne macht. Die Situation des Unternehmens ist durch mehrere Faktoren bedingt. Vor allem haben die Firma große Investitionen in neue Geschäftsfelder sehr belastet, außerdem in Europa besteht die Wirtschaftskrise immer noch. Die Kunden überlegen schon sehr lange, bevor sie neue Handelsgüter wieder bestellen. Der Warenverkehr ist dadurch  nicht so intensiv, wie sich die Besitzer von Amazon wünschen. Die geringere Zahl der Transaktionen, viele Investitionen,  und dabei noch Probleme mit den Beschäftigten, die höhere Löhne fordern, außerdem scharfe Kritik in Deutschland wegen der umstritennen  Steuerpolitik von Amazon – das alles hat die Kondition des Unternehmens auch auf der Börse negativ beeinflusst:

Sieben Millionen Dollar oder umgerechnet 2 Cent je Amazon-Aktie betrug der Verlust des Unternehmens im zweiten Quartal, teilte der Konzern am Donnerstagabend nach Börsenschluss in den Vereinigten Staaten mit. Zuvor befragte Bankanalysten hatten hingegen wenigstens mit einem kleinen Gewinn gerechnet.

Für das Sommerquartal prognostizierte Amazon unter anderem wegen geplanter massiver Investitionen in Online-Videos einen Betriebsverlust zwischen 440 und 65 Millionen Dollar. Dabei dürften allein Sonderposten  ein Loch von 340 Millionen Dollar in die Kasse reißen. Doch selbst wenn man diese Effekte herausrechnet, dürfte das Ergebnis deutlich schlechter ausfallen als unter Marktbeobachtern erwartet.

Es gibt aber natürlich auch positive Merkmale der Änderungen und Investitionen, die bei Amazon unternommen worden sind, selbst elektronische Inhalte und Hardware wie  Tablet Kindle Fire und die dazugehörige Leihbücherei, die Amazon u.a. dem iPad von Apple Konkurrenz machen kann. Hier zum Artikel.

 

Auslaufartikel Sonderverkauf

Donnerstag, Juli 18th, 2013

DSCN2313

Sowohl die Hersteller als auch die Händler ändern ab und zu ihr Sortiment, damit ihr Angebot für die Verbraucher immer interessant bleibt. Die Kunden haben nämlich immer neue Bedürfnisse, so in jeder Branche müssen sich die Güter nach diesen Bedürfnissen richten und auch enstprechend gestaltet werden, damit die Hersteller und die Großhändler nicht nur  bisherige Kunden behalten, sondern neue Abnehmer gewinnen können.
Die Entwicklung der neuen  Produktlinien bei den Produzenten, auch von IT-Geräten, oder die Gestaltung der neuen Produktkatalogen bei den Großhändlern ist schon geplannt, aber was soll man mit den Artikeln machen, auf welche man verzichtet, sie weiter anzubieten, wenn sie noch nicht selten in großen Mengen im Depot gelagert sind.

Eine Lösung – die Sonderaktion, d.h. der Sonderverkauf der s.g Auslaufartikel. Was soll man darunter verstehen?
Auslaufartikel sind diese Produkte, die aus dem aktuellen Programm eines Herstellers (oder eines Händlers) genommen werden. Da solche Güter  nicht laufend oder nicht mehr im Programm sind, sind sie nur in begrenzten Stückzahlen verfügbar. Die Händler, die die Ware online verkaufen, bieten die Auslaufartikel  zu den bestimmten Bedingungen an – obwohl die Mengen der online gelisteten Auslaufwaren tagesaktuell sind, kann es passieren, dass die im Shop angegebene Stücklzahl schon nicht mehr verfügbar ist. Dann ist es möglich, dass nur die verfügbaren Mengen gesendet werden. Was die Käufer von Auslaufartikeln berücksichtigen sollen, ist die Tatsache, dass diese Produkte wenn Weg, dann Weg sind, d.h. dass sie ab Lager ab nicht mehr lieberbar sind, und dass sie auch nicht nachproduziert werden. Der Verkauf erfolgt also, so lange der Vorrat reicht.
Es geht hier um den Sonderverkauf – der Warenbesitzer will schnell die Auslaufwaren loswerden, deswegen verkauft er sie zu den stark reduzierten Preisen, aber auch unter der Bedingung, dass diese Posten dann nicht getauscht und nicht zurückgegeben werden können. Über die Garantieansprüche, besonders wenn die Elektrogeräte wie Computer oder Laptops in Frage kommen, sollen die Interessenten immer mit den Anbietern sprechen.

Dropshipping

Montag, Juli 1st, 2013

Da sich Dropshipping, auch in der Branche IT Hardware immer größerer Nachfrage erfreut, entscheiden sich die Handelsfirmen auch diese Form des Handels anzubieten. Hier gewählte Leistungen im Rahmen von Dropshipping-Verkauf:

– die Käufer können die Artikelbilder und auch Artikelbeschreibungen des Warenbesitzers (Dropshipping-Partner) für eigenen Bedarf bei Weiterverkaufen nutzen. Falls Bedarf besteht, kann der Käufer mir technischer Unterstützung rechnen, eigenen voll funktionsfähigen Onlineshop zu stellen,
– der Verkauf im System von Dropshipping garantiert hohe Umsätze pro jede Bestellung – die Käufer bedienen nur die Händler und Wiederverkäufer, und das sind die Abnehmer von größeren Mengen;
– es wird kein Widerrufsrecht gewährt, weil dieses Recht nur für die Endverbraucher gilt,
– geringe Kosten zum Betrieb eigenes Onlineshops – minimale Aufwände bedeuten auch den schnellen Gewinn und gleichzeitig ermöglichen den schnelle Start in Business;
Eine Dropshipping-Partnerschaft bietet für die Käufer folgende Vorteile an:
– kein großes Risiko, viel Geld in Güter zu investieren, die dann nicht verkauft werden – der Käufer zahlt dem Lieferanten für die Ware erst, sobald sein Kunde bestimmte Produkte bestellt und für sie bezahlt,
– man braucht kein Lager – die Produkte sind  von dem Lieferanten direkt an den Kunden gesendet – je nach Wunsch oder Bedarf kann die Verpackung der Ware entweder original (vom Hersteller) oder neutral oder von dem Händler
entworfen sein;
– das die Ware von Dropshipping-Partner geliefert ist, muss der Käufer keine eigene Versandabwicklung haben, das reduziert wieder Kosten für den Verkauf,
Zusammenfassend, Dropshipping ist ein System, wo die Kleinunternehmen, die Einzelhändler oder die Online-Händler sehr wenige Investitionen für sein Business machen müssen.
Oft einzige Sache, was die Dropshipping-Lieferanten benötigen, ist der Gewerbeschein des Händlers. Jeder Interessante kann dann mit einer für ihn vorbereiteten Lösung rechnen.


Den Newsletter bestellen

Newsletter Plugin for WordPress by FreshMail